Die Neurologie ist nicht nur reine Nervensache“

Bei Erkrankungen des zentralen Nervensystems, wie Rückenmark und Gehirn oder im so genannten peripheren Nervensystem zu dem beispielsweise auch die Muskulatur zählt, kann Ergotherapie besonders hilfreich sein. Da das Gehirn stets in der Lage ist, selbst nach größeren Schädigungen, neue Nervenverbindungen aufzubauen, helfen ergotherapeutische Übungen die entsprechenden Bereiche wieder zu trainieren. Verloren geglaubte Fähigkeiten können neu erlernt und gefestigt werden. Ergotherapie kann aber auch bei Multipler Sklerose, bei Schlaganfall-Patienten oder Menschen mit Parkinson den Krankheitsverlauf günstig beeinflussen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Ergotherapie Dagmar Flick und Simone Knobloch